Mal was schmuckes…

Letzte Woche ist mir ein Buch über Makramee-Armbänder auf der Arbeit in die Finger gekommen. Da ich immer für so pisels-Arbeit zu haben bin, hab ich mich mal dran versucht.

Im Buch (Mikrama-Bänder selbst geknüpft von Elke Eder) werden die Bänder alle mit einem Karabinerhaken verschlossen. Das finde ich für Leder- bzw. Baumwollarmbänder nicht so schön (außerdem hatte ich auch keine da ;), also habe ich auf YouTube nach einer anderen Lösung gesucht und bin auch schnell fündig geworden. In den Videos von Dreadlock Doris wird alles sehr gut erklärt, sodass man dann ganz einfach wieder auf das Buch umsteigen kann.

Die zwei Armbänder habe ich bisher gemacht (ich habe Baumwollbänder 1mm Durchmesser und kleine Holzperlen verwendet)

Armband2 Armband1

 

Das obere Band ist für Frau König zum Geburtstag gewesen (und ja! sie trägt es fleißig). Das untere eigentlich nicht, ist aber inzwischen auch in ihren Besitz übergegangen.

Der Verschluss ist ebenfalls mit der Makrameetechnik geknüpft und somit ist das Bändchen auch größenverstellbar.

Abschließend bleibt zu sagen, dass es gar nicht so einfach ist, Armbänder mit Bändern zu knüpfen, wenn man eine Katze hat, deren Leibspeise Fäden in allen Formen und Farben sind…