Ein bisschen Ordnung im Chaos…

Es gibt zwei Dinge, die sicher jedem, der näht bekannt sind: stundenlanges Stöbern und Pinnen auf Pinterest und der ständige Versuch Ordnung in die Stoff- und Bändervorräte zu bekommen.
Beim Ersteren stieß ich auf eine Variante meine inzwischen maßiv angewachsene Anzahl an Webbändern und was man sonst so an Bändchen hat, ein bisschen übersichtlicher unterzubringen.
Die Ur-Idee stammt hierher!

Also habe ich Mandarinen in der Kiste gekauft und musste sehr viele davon allein essen. Der Freund isst nämlich keine Mandarinen. (Ich gebe zu, dass man mein Tempo wohl nicht rekordverdächtig war, denn zwei oder drei musste ich vertrocknet wegwerfen…)
Jetzt fehlten nur noch Postkarten! Ich bin ein großer Fan von Postkarten und nehme immer und überall welche mit – aber doch bitte nicht zum Zerschneiden!! Es gab also nur die Möglichkeit ab jetzt anzufangen zu sammeln und meine Aufbewahrung dann wahrscheinlich erst in drei Jahren fertig zu haben. 😦

Ich hab mich dann mal ein bisschen bei meinen Freunden umgehört und siehe da! Der Ritter (und er macht seinem Spitznamen mal wieder alle Ehre!) gab mir Flyer von einem hiesigen Veranstaltungsort! Die Flyer sind auf wunderbar fester Pappe gedruckt (also „Fliegen“ können die mit Sicherheit nicht) und in Postkartenformat.
Dann ging’s gestern Abend ans Schnibbeln:

Vorher-Nachher-Bild:

Ja, inzwischen sind es ein paar mehr und es ist auch noch lange kein Ende in Sicht. Ich brauche mehr Postkarten!

IMG_6202

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an den Ritter und an alle anderen für ihre Aufmerksamkeit! 🙂
Wir versuchen’s heute auch mal wieder beim Creadienstag

Ein Top für Frau König

Mal wieder war ich in Sachen „Geburtstagsgeschenk“ unterwegs und auf der Suche nach einem schönen Schnitt und Stoff! Ich muss zugeben, dass ich inzwischen so begeistert von den Leni Pepunkt Schnittmustern bin, dass mich mein erster Weg immer zu ihrem Sortiment führt!
Ich wollte für Frau König ein schlichtes Top mit schönem Stoff nähen. So Chichi ist nicht ihr Ding. Man findet auch unter den Freebooks im WWW schöne Schnittmuster, jedoch entsprach nichts dem, was ich schon in meinem Kopf hatte 🙂

Hier kommen wir wieder zu Leni Pepunkt! Ihr Schnittmuster Shirt „everyDay“ ist perfekt. Für mich. Für Frau König. Und wahrscheinlich für jeden. Es kann in einer kurzen und in einer Kleid-Variante genäht werden.
Ich hab mich für die kurze entschieden. Das Top ist super schnell genäht und macht echt was her!

Hier mal auf Else:

IMG_3730

Das Top hab ich nachher noch gekürzt. Man kann hier ganz gut den wunderschönen Bio-Hippie-Peacezeichen-Jersey erkennen, den ich bei Dawanda gekauft habe. Der Stoff war wunderbar zu verarbeiten, weil er nicht die üblichen Jersey-Einroll-Starallüren hatte!

Frau König hat mir erlaubt ein Trage-Foto von ihr zu veröffentlichen!

IMG_3745

Ja, das war’s von mir für heute 🙂

Blog Award

Ich wurde gestern von Amelie von Amelies kleine bunte Welt für den Blog Award nominiert.
Ich werde jetzt erstmal meine Fragen beantworten und überlege mir dann eigene für andere. Da ich noch nicht so lange im „Blogger-Geschäft“ unterwegs bin, ist für mich noch etwas schwierig irgendwelche anderen Blogs zu nennen.

1. Worüber bloggst Du?
Über meine Nähereien, über meine Katzen und andere kreative Dinge

2. Was ist Dein Herzenswunsch?
Ein glückliches Leben.
Rein materiell gesehen würde ich wohl derzeitig sagen eine Stickmaschine ;D

3. Welches Buch liest Du gerade?
Die Harry Hole Reihe von Jo Nesbo

4. Was sind Deine Stärken?
Ich bin nicht nachtragend.

5.  Jeans oder Kleid?
Ich trage gerne Kleider, aber so alltagsmäßig gesehen ist ne Jeans doch praktischer.

6. Wer war in Deiner Jugend Dein Idol?
Mein Vater ;D

7. Hast Du einen Lieblingssong, welchen Du immer hören kannst?
We Danced von Macklemore. Ist der Song von Frau König und mir

8. Wo ist Dein Ort, an dem Du dich richtig wohl fühlst?
Zu hause bei meinen Katzis.

9. Was machst Du morgens nach dem Aufstehen am Liebsten?
Musik an

10. Hast Du genug Zeit, um Deine Kreativität nach Herzenswunsch auszuleben?
Joa, eigentlich zur Zeit ja

11. Was hast Du lieber? Ruhe oder Trubel?
Eindeutig Trubel.

Tabaktasche, die 129.

Nach den reichlichen Ausbeuten vom Stoffmarkt Köln, unter denen sich unter anderem auch Kunstleder befand, wollte der Freund unbedingt eine neue Tabaktasche. (Die alte sieht aber auch echt schon siffig aus…) Also hab ich ihm eine genäht. Wenn ich in einem Übung habe, dann im Tabaktaschen nähen!
Ich habe also schwarzes Kunstleder, was sich echt gut verarbeiten lässt, nach außen und bunte Baumwolle innen gemacht. Schnittmuster ist, wie bei den vorherigen auch, von Kreativ oder Primitiv! Die Beschreibung ist super gut zu verstehen und wenn man keine Angst vor’m Reißverschluss einnähen hat, ist sie durchaus für Anfänger (wo ich mich ja eigentlich auch noch zuzähle) geeignet!

So sieht das dann aus:
DSC_0658
Ein Fach mit Reißverschluss für die Filter und drei kleine Fächer für Feuerzeug, Blättchen, etc.

So von außen

So von außen

Komplett aus Produkten vom Stoffmarkt entstanden 😉

Und weil’s so schön ist, geht das ganze direkt zum Creadienstag!

Frau König hat Geburtstag

Seitdem ich nähe sind natürlich genähte Geschenke an der Tagesordnung. Man kann sie dem Geschmack des Beschenkten anpassen und irgendwie steckt auch immer ein bisschen von mir selbst drin, was das ganze natürlich etwas persönlicher macht.

Bei Frau König gab’s diese Vorüberlegungen:
– kein Glitzer / kein rosa
– lila ist nicht der letzte Versuch, sondern eine schöne Farbe
– Hippies leben!

Letztendlich habe ich mich für ein selbstgeknüpftes Makrameeband entschieden. Ich erwähnte es zwar schon in einem vorherigen Beitrag, aber weil ich so stolz bin, hier nochmal ein Bild:

collage_20140825112459042

Des weiteren habe ich aus der beschichteten Baumwolle mit den Sternchen und einem über-bunten Baumwollstoff ein Kosmetiktäschchen genäht. Das SM ist ein Freebook von Marja Katz.

Der Zipper des Reißverschlusses ist eine Schneeflocke. Ich habe ihn bei www-alles-fuer-selbermacher.de gekauft

Der Zipper des Reißverschlusses ist eine Schneeflocke. Ich habe ihn bei www-alles-fuer-selbermacher.de gekauft

Bunt ging es auch mit dem Hippie-Beutel weiter. Das SM kommt von Verflixt & Zugenäht.
Außen ist es eine feste Baumwolle, die ich auch bei Alles für Selbermacher gekauft habe. Innen habe ich schlichte Baumwolle vom Möbel-Schweden verwendet. Um es noch ein bisschen bunter zu machen, habe ich den Boden gelb gemacht und innen noch eine kleine Tasche aufgenäht, damit man nicht so lang nach dem Telefon suchen muss 🙂

collage_20140907141118422

Alles ist gut angekommen, also Auftrag erfüllt! 🙂

Alles für Mädchen!

So langsam wird das Wetter auch für mich etwas erträglicher und ich kann/muss endlich mal wieder produktiv sein.

Zunächst war da erstmal der Geburtstag der Kusine! Trotz ihrer 28 Jahre ist sie doch noch ein richtiges Mädchen und da macht das Nähen gleich doppelt Spaß!
Hier konnte ich endlich den wunderschönen Vögelchen-Stoff von Stoffwelten verwerten. Kombiniert mit etwas Flieder und Rosa hab ich eine echte Girlie-Tasche genäht. 🙂
Ich habe das Schittmuster „College-Tasche Mari“ von Lillesol & Pelle verwendet. Das bekommt ihr für wenig Geld hier. Die Anleitung ist gut verständlich und mit vielen Bildern versehen. Ich habe bei dieser Tasche die Reißverschlusstasche weggelassen, weil ich zugegebenermaßen etwas unter Zeitdruck war 🙂

Hier ist das gute Stück. (Foto inkl. Katze und meiner Füße :D)
TinaTasche
Das mit den Balgtaschen habe ich zum ersten Mal gemacht, weswegen sie etwas ungleichmäßig geworden sind.

Mein zweites Projekt war eine weitere Tabaktasche. Die musste ich schon recht häufig nähen, durfte es aber dieses Mal zum ersten Mal für eine Frau! Auch hier ist die Freude groß, wenn alles extra bunt, schrill und mit Applikationen sein darf!

Ich habe sie nach einer Anleitung von Kreativ oder Primitiv gemacht, habe sie allerdings 2cm breiter gemacht, da diese Tasche für den American Spirit Tabak sein sollte und da ist die Verpackung etwas breiter. Die Tasche hat ein Reißverschlussfach für die Filter und drei Einschubfächer für Blättchen, Feuerzeug und Co. Beim Reißverschluss kam mal wieder meine neue Liebe zu Neon-Farben durch 😉

Tabak außen1  TabakAußen2

Außen hab ich hellgrünen Canvas genommen, weil der etwas strapazierfähiger ist, als normale Baumwolle. Ich habe hier eine Geisha und einen Fisch aus dem Stoff ausgeschnitten, den ich auch innen verwendet hab, habe die Applikationen mit Vlieseline 250 verstärkt und mit einem engen Zickzack-Stich appliziert. Die Tasche wird mit einem runden Gummi verschlossen.

So sah das ganze von innen aus:
Tabak innen

Hier habe ich mich für drei verschiedene Stoffe entschieden. Der blaue befindet sich auch im Reißverschlussfach. Den Neon-Reißverschluss hab ich auf dem Stoffmarkt für 1€ gekauft und ärgere mich sehr, dass ich nicht mehr genommen hab ;/

 

Gerade war der Freund mit mir beim Möbel-Schweden und ich durfte gaaanz viel Stoff kaufen!! Ein Beitrag dazu folgt bestimmt!
Einen schönen Abend und viele Sternschnuppen heute Nacht 😉

Viel zu heiß…

Erstmal muss ich mich wohl für meine lange Abstinenz entschuldigen, aber bei dieser Hitze (und wir wohnen auch noch in der dritten Etage unterm Dach) stelle ich jegliche zusätzliche Arbeit ein.
Selbst die Katzen schlafen den ganzen Tag und stehen nur zum Trinken oder zum Snacken auf.

Jetzt musste ich allerdings noch eine Kindergartentasche für Freunde meines Cousins machen und das Mädchen geht schon ab nächster Woche in den Kindergarten. Also habe ich das ganze im Schweiße (und ich meine im Schweiße) meines Angesichts fertiggenäht.

Der Schnitt ist Little Betty von Pattydoo und ihr bekommt ihn hier. Für mich hat sich der Kauf schon mehr als gelohnt, denn ich habe die kleine Tasche zweimal und die große einmal genäht.
Ich liebe die Nähvideos von Pattydoo, sie beschreibt alles sehr gut und so kriegen auch Anfänger wie ich die schwierigeren Sachen hin.

Bei dieser Kindergartentasche war die Vorgabe entweder Hello Kitty oder Minnie Mouse. Der Hello Kitty Stoff, den man so kaufen kann ist meistens sehr bunt zu einem anderen Thema (zum Beispiel Indianer) und irgendwo zwischendrin befindet sich mal eine Hello Kitty. Das fand ich zu schade, also habe ich mich für Minnie entschieden. Die wahre Minnie ist für mich auf jeden Fall rot gekleidet (was zu mehreren Diskussionen geführt hat) Ich habe den Stoff bei DaWanda bestellt. Der kleinen hat’s schlussendlich gefallen und sie maschiert ab nächster Woche damit in den Kindergarten.

So sah das ganze aus:

Tasche außen

Von innen gibt’s nochmal ein kleines Fach und die Tasche wird mit einem Klettverschluss geschlossen:
Tasche innen

Hier auch nochmal Bilder von der Tasche für das Lieblingskind:
1982195_834371196576943_1186445878_n 1010222_834371169910279_2128421178_n
Da hab ich allerdings beschichtete Baumwolle vom Stoffmarkt verwendet. Auch das Lieblingskind hat sich sehr gefreut und geht damit sogar mit Mama einkaufen 🙂

 

Ich wünsche noch weiterhin schöne heiße Tage! Meinerseits werde ich wohl heute (falls das Wetter beständig bleibt) mit der Frau König das Open Air Kino besuchen.